Gutes tun …

Als Unternehmen ist es für uns Verpflichtung und Herausforderung neben unserer Tätigkeit als Augenoptiker weitere Aufgaben zu übernehmen. 

Eine Stadt in der es sich gut leben lässt, zeichnet sich durch ein vielfältiges Leben aus. Vereine, Sport, Angebote für Kinder und Jugendliche, Kultur, Musik, und vieles mehr machen das Lebenswerte an Bruchköbel aus. Das setzt voraus, dass sich Menschen ehrenamtlich engagieren. Wichtig sind zudem Unternehmen und Personen, die als Sponsoren oder Unterstützer auftreten, um das ein oder andere möglich zu machen. Wir von OPTIMUM möchten in erster Linie viel für die Kinder tun. In ihnen liegt die Zukunft. Bildung und Können sind zwei Bausteine, die wir gerne mit Engagement und Energie an die folgende Generation geben möchten. Doch nicht nur die Kleinen sind es, denen wir unsere Unterstützung zukommen lassen. In diesem Bereich haben wir zusammengestellt, was wir neben dem guten Sehen noch so tun.

Doch alles das, wäre ohne Sie – unsere Kunden – nicht möglich. Daher möchten wir Ihnen,  unseren Kunden, an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön sagen, ein Dankeschön dafür, dass Sie sich für uns als Ihren Augenoptiker entschieden haben.


Prinzengarde NCCPrinzengarde des NCC Niederissigheim

Wir freuen uns die Prinzengarde des NCC Niederissigheim für die neue Kampagne unterstützen zu dürfen. Neben einer finanziellen Förderung haben wir mit den Mädels noch weiteres vor. Lassen Sie sich überraschen. www.prinzengarde-NCC.de 


Spende HBSSpende für die Heinrich-Böll-Schule

Mit dem Erlös aus dem Verkauf von Cocktails zum Hof- und Gassenfest unterstützen wir die Musik AG der Heinrich-Böll-Schule Bruchköbel mit einer Spende in Höhe von EUR 500,–. Mit der Spende wird die AG unter Leitung von Frank Hamacher neue Instrumente und Equipment für die Nachwuchsmusiker anschaffen …mehr


IMG_7515Schülerpraktikanten

Für junge Menschen ist es ganz wichtig, sich langsam auf den Berufsalltag vorzubereiten. Es ist gar nicht leicht, eine Vorstellung davon zu bekommen, was man bei den verschiedensten Berufen macht. Daher bieten wir Schülern regelmäßig die Möglichkeit, für ein paar Tage in den Beruf des Augenoptikers reinzuschnuppern. …mehr.


Firewheels-BruchköbelSeifenkistenteam „Firewheels“ Bruchköbel

Sechs Schüler aus Bruchköbel haben sich zusammengefunden, um gemeinsam an Deutschlands größtem Seifenkistenrennen, das in Hanau-Steinheim stattfindet, teilzunehmen. So wird kräftig gebastelt und die Technik verbessert. Das ist Teamgeist, Handwerk und Outdoor-Aktivität zusammen. Das finden wir gut. Wir unterstützen das Projekt finanziell, denn ganz ohne Materialeinsatz geht es leider nicht. Es begeistert uns, wie das Team mit großem Engagement sein Ziel verfolgt.  Für das große Rennen drücken wir ganz fest die Daumen und wünschen viel Erfolg. …mehr.


baer1

Soli-Bärchen

Am 1. Dezember verkaufen wir in jedem Jahr die Soli-Bärchen der Aids-Hilfe-Frankfurt. Für EUR 6,50 bekommt man einen solchen kleinen Freund und tut damit große Dienste für einen guten Zweck. www.frankfurt-aidshilfe.de


El Bocho

OPTIMUM-Kulturförderung unterstützt das Monkeybus-Project des Streetart-Künstlers El Bocho

Die Strassen positiv zu verändern ist das Anliegen von El Bocho. Er hat Kunst in vielen Ländern der Erde installiert und dabei eine Menge Künstler und Kunstliebende kennengelernt. Solche Verbindungen müssen erweitert und intensiver werden. Das Monkeybus-Project wird den nächsten Schritt gehen. OPTIMUM unterstützt das Project. www.elbocho.net


BaS1

Business@School

Im Rahmen des Projektes Business@school waren wir Projektpartner einer Schülergruppe der Hohen Landesschule Hanau. In der Phase II des von der “The Boston Consulting Group” initiierten Projektes geht es darum, ein kleines- oder mittelständiges Unternehmen genau zu analysieren.   weiterlesen … 


Kinder kultur TageKinder-Kultur-Tage

Bruchköbel veranstaltet regelmäßig die „Kinder-Kultur-Tage“  Wir habe bei diesem Tag den Kindern das Thema „Sehen, Wahrnehmen, Erleben“ über optische Täuschungen näher gebracht. Die Kleinen waren fasziniert von den Fähigkeiten des Sinnesorgans Auge und hatten großen Spaß beim Ausprobieren.


Radfahrer

OPTIMUM-Sportförderung

Als lokaler Anbieter ist es uns wichtig auch im Bereich der Sportförderung etwas zu tun. Mehr dazu erfahren Sie hier…

OPTIMUM-Sportförderung

Brillenspende Sri Lanka3_bearbeitet-2Brillen für Sri Lanka

Regelmäßig sammeln wir Brillen für wohltätige Zwecke. Gerade haben wir wieder eine große Menge Brillen an Karin Dernerth von der Firma Brillen Dernerth in Gunzenhausen übergeben. Brillen Dernerth organisiert den Transport der Brillen nach Sri Lanka. Dort kommen die Brillen bedürftigen Menschen zugute. Gerne können Sie Ihre gebrauchten Brillen bei uns abgeben. Als Dankeschön erhalten Sie für jede Brillenspende von uns einen Coupon im Wert von EUR 3,– den Sie bei Ihrem nächsten Brillenkauf bei uns einsetzen können.


KinderwarnwestenSehen und gesehen werden – reflektierende Warnwesten für die Kita Sternenland

Wenn die Tage wieder kürzer werden und Kinder auf den Straßen unterwegs sind, ist es wichtig, dass sie gut erkannt werden. Gutes Sehen aber auch gute Sichtbarkeit ist gerade bei diesen kleinen Verkehrsteilnehmern sehr wichtig. Eine reflektierende Kinderweste bietet hier optimale Hilfe. So waren diese Tage die Kinder der Kindertagesstätte Sternenland von Bruchköbel/Roßdorf in die Geschäftsräume OPTIMUM von Volker Meyer Augenoptik eingeladen. Mit dem Bus fuhr eine Delegation der Kita nach Bruchköbel. Große und kleine Leute wurden schon erwartet. Volker Meyer übereichte der Leiterin der Kita, Kornelia Müller, 50 Verkehrswesten für die Sicherheit bei Ausflügen. Gleich wurden sie anprobiert – Passt. Die Kita bedankt sich recht herzlich bei Volker Meyer für diese Spende sowie bei der Elternbeirätin Claudia Kaulen, welche die gesamte Aktion organisiert hatte. Kita Sternenland.


image1xo.de – Einmal im Jahr zum Optiker

Wissensvermittlung, Aufklärung und Information über das Thema Sehen, Augenoptik und Gesundheit sind sehr wichtig, da in diesem Bereich bei der Bevölkerung noch Nachholbedarf besteht. Daher unterstützen wir die Initiative 1xo. www.1xo.de


Keweler ElfenKeweler Elfen

Gerne unterstützen wir auch Vereine in Ihrer Arbeit. Wir sind mit einer Werbung auf dem Plakat für die Faschingsveranstaltung „Keweler Elfen & Friends“ vertreten und tragen so ein klein wenig zur Werbung für die Veranstaltung bei. www.kewelerelfen.de


MTSCTanzsportclub Maintal

Den 1. Maintaler Tanzsportclub unterstützen wir durch ein Sponsoring für das Bembel-Turnier und den Herbstball. Der Tanzsportclub hat sechs Breitensport-und Discofoxgruppen sowie die „Zumbalinas“. Verschiedene Workshops runden das Angebot ab. Weitere Informationen finden Sie unter www.maintalertsc.de


Junior – verbindet Generationen

Das Junior-Heft ist seit Generationen eine kleine lehrreiche Broschüre, die regelmäßig tolle Geschichten und Comics zur Natur- und Tierwelt bringt. Wir finden die Hefte sehr gut und verschenken sie regelmäßig an unsere kleinen Kunden. www.junior.de


Lions Club BrillenübergabeOPTIMUM und Lions unterstützen die Kampagne „Vision2020“ der WHO

Die Bezeichnung 20/20 steht in Amerika  für eine optimale Sehfähigkeit und gleichzeitig für das Jahr 2020. Der Lions Club Hanau Brüder Grimm und OPTIMUM Volker Meyer Augenoptik aus Bruchköbel unterstützen die Aktion „Vision2020“ der Weltgesundheitsorganisation WHO. Bei der Initiative geht es darum, dass bis zum Jahr 2020 möglichst niemand mehr unnötig Blind sein soll. Dieses Ziel soll dadurch erreicht werden, dass eine bessere Augengesundheitsversorgung aufgebaut wird, aber auch eine besser augenoptische Versorgung gewährleistet wird. Hierfür sammeln Augenoptiker in Deutschland ständig alte Brillen, die noch funktionstüchtig sind. Über 1000 solcher Brillen hat nun der Augenoptikermeister Volker Meyer an Herrn Jörg Börstinghaus übergeben. Der Lions Club wird nun den Transport nach Afrika organisieren. Dort kommen die Brillen Menschen zu Gute, die am Grauen Star leiden, operiert wurden oder andere Problem mit den Augen haben. Im Rahmen des Projektes wird in Nairobi gerade ein Ausbildungshospital mit angeschlossener Optikerwerkstatt gebaut. Der graue Star ist, bedingt durch Mangelernährung und hoher UV-Belastung in Afrika ein sehr großes Problem. Hilfe ist hier außerordentlich wichtig. Volker Meyer weist darauf hin, dass von ihm ständig Brillen gesammelt werden, um sie solchen Projekten zukommen zu lassen.