Markus und Robert Respondek – die Triathleten und ihre Sportbrillen

Erfolgreich durch Disziplin und gute Sicht

Robert und Markus Respondek

Robert und Markus Respondek

Markus und Robert Respondek, Triathleten aus Bruchköbel, geboren im Jahr 1991 und 1992. Seit 2010 ist Markus Dreikämpfer, bereits zwei Jahre später, lange bevor erste Erfolge absehbar waren, setzte OPTIMUM sein Vertrauen in den Nachwuchsathleten. Testete er anfangs zahlreiche Sportbrillen und trug diese beim Radfahren und Laufen, ist die Zusammenarbeit inzwischen wesentlich intensiver. Mit eigens kreierten Einteilern und Jacken im OPTIMUM-Design ist er bei den Wettkämpfen nicht mehr zu verwechseln. Höchstens mit seinem Bruder, Robert, der mittlerweile ebenfalls von OPTIMUM gesponsert wird und im Partnerlook auftritt. Oder mit den zahlreichen Sportlern aus dem OPTIMUM-Mitarbeiter- und -Kundenkreis, die ebenfalls von dem neuen Material profitieren. In Vorbereitung auf den Quarterman Germany bietet Markus diesen Sportlern zudem im Frühjahr ein wöchentliches, geführtes Schwimmtraining an.

Sportlich konnte Markus in den letzten Jahren ebenfalls einige Erfolge einfahren, allem voran der Gesamtsieg beim Quarterman Germany 2013. Im Jahr darauf folgten zweite Plätze beim Quarterman Germany sowie beim Hanau City Triathlon und ein 13. Platz in seiner Altersklasse bei der IRONMAN© 70.3© Europameisterschaft in Wiesbaden. Auch 2015 hat er sich viel vorgenommen. Bei der Mitteldistanz im Kraichgau erreichte Markus den 8. Platz in seiner Altersklasse und den 6. Platz der Deutschen Meisterschaft. OPTIMUM ist stolz darauf, Markus auf diesem Weg weiterhin begleiten und unterstützen zu können.

Markus trägt im Triathlon das Modell Rydon von Rudy Project. Sie bietet ihm mit den Impact X Gläsern hervorragende Sicht auch bei harten Kontrasten. Die robuste Bauart gewährt ihm die Sicherheit, dass er beim Wechsel vom Schwimmen auf das Rad keine Zeit verliert, da er die Brille am Helm „vorinstalliert“ hat. Der leichte Glas (Filter)-Wechsel bietet die Möglichkeit, die Brille an alle Lichtsituationen anzupassen. www.markusrespondek.de

Robert startet mit der adizero tempo von adidas. Er schätzt die Vollscheibe und die Leichtigkeit dieser Brille. Die Scheiben sind weiter zu den Schläfen herumgezogen. Neu ist ein Belüftungsschlitz am oberen Ende zwischen Rahmen und Scheibe. Die LST (Licht-Stabilisation) – Filter bieten ihm bei harten Lichtverhältnissen immer beste Sicht.

Zu unseren Triathlonbrillen

RUDY-P-PNG32

 

adidas_bearbeitet-1

 

Rydon-silver_mlblue