Schülerpraktikum bei OPTIMUM – Augenoptik zum Anfassen

IMG_7544Wie kann ich mir den Beruf des Augenoptikers vorstellen? Welche Tätigkeiten führt ein Augenoptiker aus? Wäre das ein Beruf, den ich lerne möchte? Alles das sind Fragen, die sich junge Menschen stellen, wenn sie sich in der Schullaufbahn die ersten Gedanken zum späteren Berufsleben machen.

Schülerpraktikum bei OPTIMUM – Augenoptik zum erleben, anfassen und mitmachen

Als lokales Unternehmen ist es für uns wichtige, Schülerinnen und Schülern einen Einblick in den Beruf des Augenoptiker zu geben und ihnen damit einen Ausblick in die Zukunft ermöglichen. Berufsorientierung ist für die Schüler des 8. Jahrgangs eine ganz wichtige Aufgabe. Daher nehmen wir uns regelmäßig die Zeit und machen es uns zur Aufgabe, jungen Menschen das Berufsleben zu zeigen.

Gerade hatten wir Hannah P. bei uns zu Gast. Sie hat innerhalb von 14 Tagen eine recht gute Vorstellung davon bekommen, wie vielfältig und anspruchsvoll die Aufgaben und Tätigkeiten eines Augenoptikers sind. Hannah durfte bei uns Brillengläser schleifen, Kunststoffmaterial bearbeiten und uns in den verschiedensten organisatorischen Aufgaben unterstützen. Hannah hat das ganz großartig gemacht und sich schnell in unser Team eingefügt. Wir sind begeistert, wie schnell sie die Zusammenhänge verstanden hat und ihre Aufgaben umsetzen konnte.

Das gesamte OPTIMUM-Team sagt auf diesem Wege nochmals ein herzliches Dankeschön für Dein Engagement, liebe Hannah, und wünscht Dir weiterhin viel Erfolg in Deiner schulischen Laufbahn.

Mehr Informationen zur Berufsausbildung als Augenoptiker und zu Jobs in unserem Unternehmen finden Sie hier…

Jobs

Eine Bildergalerie mit Impressionen von den beiden Praktikumswochen finden Sie hier. 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.